Luftfahrt-Bundesamt

Verschiebung des Gültigkeitsbeginns der europäischen Vorgaben für den Betrieb unbemannter Luftfahrzeuge

Datum 12.06.2020

Im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie hat die Europäische Kommission mit Durchführungsverordnung (EU) 2020/746 den Gültigkeitsbeginn der europäischen Vorschriften und Verfahren für den Betrieb unbemannter Luftfahrzeuge (VO (EU) 2019/947) vom 01.07.2020 auf den 31.12.2020 verschoben. Die derzeitigen nationalen Bestimmungen gelten daher weiter bis zum 30.12.2020.

Alle derzeit nach § 21d LuftVO anerkannten Stellen (AST) können weiterhin bis zum 30.12.2020 Prüfungen zum nationalen Kenntnisnachweis nach § 21a Abs. 4 Satz 3 Nr. 2 LuftVO durchführen.

Weitere Informationen zu zukünftigen Prüfungen nach europäischem Recht ab 31.12.2020 werden zeitnah veröffentlicht.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK