GSB 7.1 Standardlösung

Reise mit dem Flugzeug: LBA weist Passagiere auf ihre Rechte hin

Datum 29.06.2019

In Deutschland hat wieder die Reisezeit begonnen. Aber nicht nur für den Flug in die Ferien, sondern für jede Flugreise rät das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) allen Passagieren, sich bereits im Vorfeld ausführlich über die Rechte als Fluggast zu informieren.

Denn leider kann es bei Reisen mit dem Flugzeug immer wieder zu kleineren oder größeren Unannehmlichkeiten kommen, wenn das Flugzeug verspätet abfliegt, der Flug annulliert wird oder eine Überbuchung des Fluges vorliegt. Oder wenn Menschen mit eingeschränkter Mobilität ihre Recht auf Hilfe und Unterstützung nicht gewährt wird.

Wir raten daher jedem Fluggast, sich bereits vor Antritt der Reise mit dem Flugzeug über seine Rechte als Fluggast zu informieren. Zum Beispiel auf der Internetseite des Luftfahrt-Bundesamtes (LBA) unter www.lba.de.

Bei aufgetretenen Flugstörungen ist das ausführende Luftfahrtunternehmen erster Ansprechpartner für Reisende. Dies gilt auch für die Geltendmachung von zivilrechtlichen Ansprüchen. Lehnt das Luftfahrtunternehmen Forderungen ab, können sich Betroffene an eine der Schlichtungsstellen im Luftverkehr wenden.

Ihr direkter Weg zu uns

Für erste Fragen steht Ihnen das Bürger-Service-Center des LBA unter der Telefonnummer: +49 531 2355-115 von Montag bis Donnerstag, 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr, zur Verfügung.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK