Navigation und Service

Rechtliche Anforderungen

Die folgenden Anforderungen sind in der Verordnung (EG) Nr. 300/2008 und ihrer Durchführungsbestimmungen zu finden:

 

  • Reglementierte Beauftragte und bekannte Versender gelten als genehmigt, sofern sie in der RAKC Datenbank aufgeführt werden.
  • Reglementierten Beauftragten Stellen werden nur in der Datenbank aufgeführt, wenn sie durch ein Sicherheitsprogramm abgedeckt sind und einer Inspektion vor Ort, durch die zuständige Behörde unterzogen wurden. Die Inspektion vor Ort dient der Überprüfung, ob alle rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind erfüllt.
  • Bekannter Versender Stellen werden nur in der Datenbank aufgeführt, wenn sie durch ein Sicherheitsprogramm abgedeckt sind und einer Inspektion vor Ort, durch die zuständige Behörde unterzogen wurden. Die Inspektion vor Ort dient der Überprüfung, ob alle rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind erfüllt.
  • Eine Auflistung erfolgt für einen maximalen Zeitraum von 5 Jahren, kann aber erneuert werden, sofern eine erneute Inspektion vor Ort durch die zuständige Behörde erfolgt ist.
  • Die zuständige Behörde sollte den Upload der Daten in Bezug auf den reglementierten Beauftragten und bekannten Versender am nächsten Werktag, nach erfolgreicher Inspektion vor Ort gewährleisten.
  • Jede reglementierte Beauftragten- und bekannte Versender Stelle erhält eine eindeutige alphanumerische Kennung, durch die zuständige Behörde zugeteilt wird (in Übereinstimmung mit den Vorgaben der Europäischen Kommission).
  • Wenn die zuständige Behörde den Status eines reglementierten Beauftragten oder einem bekannten Versender entzieht, meldet die zuständige Behörde die Änderung des Status der Datenbank innerhalb von 24 Stunden.
Stand: 02.02.2012

Diese Seite

© 2014 Luftfahrt-Bundesamt - Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)