Navigation und Service

Dokumente

Bislang war in Deutschland der Begriff Personaldokument eingeengt auf Personalausweis oder Reisepass. Wird diese Vorgabe für Deutschland fortbestehen?

Der Ausweis oder das betreffende Dokument dient zur Feststellung der Identität der Person, die die Sendung übergibt. In Deutschland sind zur eindeutigen Identifizierung der Personalsausweis oder der Reisepass zu verwenden. Der Führerschein ist in Deutschland kein von der nationalen Behörde anerkanntes Ausweisdokument.

In welcher Form sind Revisionen des Luftfracht-Sicherheitsprogramms beim Luftfahrt-Bundesamt einzureichen?

Das Luftfracht-Sicherheitsprogramm (LFSP) und dessen Anlagen, sowie Änderungsanträge können in elektronischer Form übermittelt werden. Dies kann per E-Mail in Form einer PDF-Datei an regB@lba.de oder durch Übersendung eines geeigneten Datenträgers geschehen. Es sollen jeweils eine Datei für das Programm selbst sowie für dessen Anhänge und eventuelle Niederlassungsblätter übermittelt werden.

Weiterhin zwingend im Original (per Fax oder in schriftlicher Form per Post) einzureichen sind:
- Verpflichtungserklärung gemäß Anlage 6-A des Anhangs der VO (EU) 2015/1998
- Verpflichtungserklärung zur Anforderung von als Verschlusssache eingestuften Dokumenten
- Benennungsschreiben des Sicherheitsbeauftragten (sofern dieses verwendet wird)

Die Vollmacht für einen externen Berater, sofern ein solcher beauftragt wird, ist entweder per Fax an die 0531 2355-6399 zu übermitteln oder eine Kopie in schriftlicher Form an das Luftfahrt-Bundesamt, Referat S3, 38144 Braunschweig zu übersenden.

Diese Seite

© 2014 Luftfahrt-Bundesamt - Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)