Luftfahrt-Bundesamt

Anzeige Prüfung

Gemäß ARA.FCL.205 c) der Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 legt die zuständige Behörde ein Verfahren zur Bestimmung von Prüfern (m/w/d) für die Abnahme von praktischen Prüfungen fest. Zusätzlich ist durch § 128 Abs. 2 der LuftPersV geregelt, dass die praktische Prüfung für den Erwerb von Erlaubnissen und den Ersterwerb einer Instrumentenflugberechtigung vor der nach § 5 LuftPersV zuständigen Stelle oder den von ihr beauftragten Prüfern abzulegen ist.

Die Verfahren des Luftfahrt-Bundesamtes (LBA) zur Bestimmung bzw. Beauftragung von Prüfern für die Abnahme einer praktischen Prüfung für den Erwerb einer Lizenz und / oder einer Instrumentenflugberechtigung (IR) sind für alle Personen anzuwenden, die

  1. bereits im Besitz einer vom LBA ausgestellten Lizenz sind oder
  2. die Erteilung einer Lizenz durch das Luftfahrt-Bundesamt beantragen wollen.

Anzeige einer praktischen Prüfung

Für die Abnahme von praktischen Prüfungen zum Erwerb der ATPL sowie einer IR, soweit keine vorhergehende IR-Ausbildung an einer ATO erforderlich ist (z.B. CB-IR, EIR), wurde das nachstehende Verfahren zur Anzeige einer praktischen Prüfung eingeführt:

  • Jeder vom LBA lizenzierte Prüfer, der zur Abnahme der anzuzeigenden praktischen Prüfung berechtigt ist, hat die geplante praktische Prüfung dem Luftfahrt-Bundesamt rechtzeitig vorab mittels des Formulars „Anzeige einer praktische Prüfung / Notification of Skilltest“ anzuzeigen (Post, Fax, E-Mail).
  • Die Anzeige der praktischen Prüfung muss spätestens eine Woche vor der Durchführung der geplanten Prüfung beim LBA eingehen
  • Eine Bestimmung bzw. Beauftragung für den Einzelfall gilt als gegeben, wenn das Luftfahrt-Bundesamt keine Einwände gegen die Durchführung der angezeigten Prüfung erhebt.
  • Sollte der angegebene Prüfungstermin mit den angezeigten Daten nicht eingehalten werden können, ist dies dem Luftfahrt-Bundesamt unverzüglich mitzuteilen.

Dies kann durch eine neue Anzeige erfolgen, wenn die Prüfung verschoben werden muss. Dabei ist im Feld „Bemerkungen“ anzugeben ist, welche vorherige Anzeige durch die neue Anzeige ersetzt wird.

Im Falle der Stornierung einer Prüfung kann die Mitteilung darüber dem Luftfahrt-Bundesamt per E-Mail mit dem Betreff "Stornierung" formlos unter Angabe der Prüfernummer und des geplanten Termins an die Adresse testnotifications@lba.de zugesandt werden.

Hinweise:

  1. Wenn Personen die zugehörige Ausbildung zum Erwerb einer CPL, MPL oder IR an einer vom LBA zugelassenen Ausbildungsorganisation (ATO) absolviert haben, muss die praktische Prüfung durch Prüfer absolviert werden, die der ausbildenden Ausbildungsorganisation (ATO) mittels des sogenannten Prüfer-Pool zugeordnet sind. Eine Bestimmung bzw. Beauftragung für den Einzelfall durch Anzeige einer praktischen Prüfung entfällt damit.
  2. Praktische Prüfungen für den Erwerb einer Muster- oder Klassenberechtigung bedürfen bis auf weiteres keiner Bestimmung oder Beauftragung.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK