Luftfahrt-Bundesamt

Interessenbekundungsverfahren - Betriebsgastronomie

Betriebsgastronomie im Luftfahrt-Bundesamt oder ähnliches Verpflegungskonzept

Das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) mit Sitz am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg sorgt als Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) für die Sicherheit eines Fluges, lange bevor dieser beginnt. Durch die Wahrnehmung von mehr als 100 Zulassungs-, Genehmigungs- und Aufsichtsfunktionen gewährleistet das LBA den hohen Sicherheitsstandard der Luftfahrt in Deutschland.

Aktuell sind circa 400 Beschäftigte im Hauptsitz sowie rund 100 Mitarbeiter im Nachbargebäude untergebracht. Ab Ende 2021 werden voraussichtlich weitere Beschäftigte hinzukommen, sodass. voraussichtlich insgesamt rund 800 Beschäftigte in der Zentrale in Braunschweig ansässig sein werden.

Wir suchen ab dem 01.01.2021 eine/n neue/n Kantinenpächter/in für die Verpflegung der Beschäftigten des LBA.

Die Gastronomie wird auch externen Beschäftigten von Anrainerunternehmen und Einrichtungen am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg zur Verfügung gestellt. Die konkreten Möglichkeiten und Abläufe sollen gemeinsam mit dem/der künftigen Pächter/in vor Abschluss des Pachtvertrages verhandelt werden. Das LBA ist in diesem Zusammenhang gegenüber einer Vielzahl von Lösungsvorschlägen aufgeschlossen. Die künftigen Konzepte können sich von einer Betriebsgastronomie über eine Art Zwischenverkauf in den Räumlichkeiten des LBA bis hin zu einer Automatenlösung erstrecken. Als Grundlage für Ihre wirtschaftlichen Planungen weisen wir besonders darauf hin, dass sowohl die Räumlichkeiten des LBA sowie die zugehörige Küchenausstattung kostenfrei zur Verfügung gestellt, als auch sämtliche Unterhaltungskosten getragen werden. Aufgrund dieses wirtschaftlichen Vorteils sollen die Speisen in einem günstigen Preisrahmen angeboten werden.

Es werden folgende Grundanforderungen an die künftige Betriebsgastronomie gestellt:

  • Mindestens zwei Menülinien (vegetarisch/vegan und mit Fleisch- oder Fischanteil)
  • Tägliche Getränkeversorgung mit Wasser, Tee und Kaffee
  • Einhaltung der Qualitätskriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. im Hinblick auf:

    • die Lebensmittelauswahl in der Mittagsverpflegung
    • die Grundsätze bei der Speisenplanung/Wochenspeiseplan
    • die Speiseherstellung
    • die Nährstoffzufuhr (D-A-CH)
    • die Personalqualifikation
    • das Hygienekonzept

Ein breiteres oder geringeres Angebotsspektrum führt nicht zum Ausschluss Ihrer Bewerbung, es findet jedoch eine entsprechende Auf- oder Abwertung im Rahmen der späteren Auswahlentscheidung statt.

Besichtigungen des Küchen- und Gastraumes sind nach persönlicher Abstimmung im Vorfeld möglich.

Sollten wir Ihr Interesse an einer gemeinsamen Zusammenarbeit geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Einsendeschluss/Angebotsfrist ist der 23.12.2020. Die Auswertung der Bewerbungen und Vertragshandlungen werden im Laufe des Januar 2021 erfolgen.


Wichtige Infos:


Richten Sie Ihre Bewerbung bitte an:

Luftfahrt-Bundesamt
Z32 - Vergabestelle
Hermann-Blenk-Straße 26
38108 Braunschweig

Die notwendigen Bewerbungsunterlagen und Angaben sind im Anhang in einer gesonderten Checkliste zusammengestellt. Ein Entwurf des künftigen Pachtvertrages wird ebenfalls zur Verfügung gestellt und soll als Abstimmungsgrundlage für mögliche Verhandlungen dienen.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK