Navigation und Service

Frist zur Umsetzung des Cessna-SID wird verlängert

Datum 09.05.2017

Das LBA verlängert die Frist zur Umsetzung des SID bis zum 30. Juni 2018 (siehe NfL-2-343-17).

Mit der Veröffentlichung der EASA Opinion No. 05-2016 werden für die Allgemeine Luftfahrt weitere Änderungen für ELA 1 und ELA 2 Luftfahrzeuge im Anwendungsbereich der Verordnung (EU) Nr. 1321/2014 vorgeschlagen. Vorgesehen ist unter anderem die Einführung eines Teil-ML, der die Möglichkeit einer "Selbsterklärung für das IHP" für Halter von Luftfahrzeugen bis 2.730 kg MTOM eröffnet.


Mit dem In-Kraft-Treten der Verordnung (EU) Nr. 2015/1536 haben Halter von ELA1 Luftfahrzeugen (insbesondere auch des Herstellers Cessna) bereits die Möglichkeit einer Selbsterklärung gemäß. Teil-M, M.A.302 h) genutzt. Es ist zu erwarten, dass dies auch von Haltern eines Cessna Luftfahrzeugs bis 2.730 kg MTOM nach Veröffentlichung des Teil-ML in einer entsprechenden EU-Verordnung in Anspruch genommen wird.


Auf Grundlage von M.A.302 d) i) und der voraussichtlichen Einführung des Teil-ML in den kommenden Monaten verlängert daher das LBA unter den im Punkt 2. der NfL-2-41-14 aufgelisteten Voraussetzungen die Frist zur Umsetzung des SID bis zum 30. Juni 2018 (siehe NfL-2-343-17) .

Diese Seite

© 2014 Luftfahrt-Bundesamt - Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)