Navigation und Service

Anwendungsbereich der Verordnung (EG) Nr. 261/2004

Anwendungsbereich der Verordnung ( EG) Nr. 261/2004

Die Verordnung ( EG) Nr. 261/2004 gilt für alle Fluggäste, die auf Flughäfen auf dem Gebiet der Europäischen Union einen Flug antreten. Darüber hinaus gilt die Verordnung auch für Fluggäste, die in einem Drittstaat einen Flug zu einem Flughafen im Gebiet der Europäischen Union antreten, wenn das ausführende Luftfahrtunternehmen eines der Europäischen Union ist.

Die Verordnung (EG) Nr. 261/2004 findet keine Anwendung, wenn 

  • der Abflugort befindet sich in einem Staat, der nicht zur Europäischen Gemeinschaft gehört (sogenannter Drittstaat) und das ausführende Luftfahrtunternehmen ist ebenfalls keines der Europäischen Gemeinschaft
  • der betroffene Fluggast verfügt nicht über eine bestätigte Buchung
  • der betroffene Fluggast hat sich nicht zu der vereinbarten Zeit zur Abfertigung eingefunden oder hat sich, falls keine Zeit angegeben wurde, nicht spätestens 45 Minuten vor der veröffentlichten Abflugzeit zur Abfertigung eingefunden
  • der betroffene Fluggast ist kostenlos oder zu einem reduzierten Tarif gereist, der öffentlich nicht verfügbar war
  • es liegen Gründe im Zusammenhang mit der Gesundheit, der allgemeinen oder betrieblichen Sicherheit oder unzureichender Reisedokumente vor
Stand: 01.01.2017

Zusatzinformationen

Kontakt

Ansprechpartner:
Bürger-Service-Center

Anschrift:
Luftfahrt-Bundesamt
Bürger-Service-Center
38144 Braunschweig

Telefonische Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag, 10:00 bis 13:00 Uhr

Telefon: +49 531 2355 115
Fax: +49 531 2355 1197
E-Mail: fluggastrechte@lba.de

Mehr: Kontakt …

Diese Seite

© 2014 Luftfahrt-Bundesamt - Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)