Navigation und Service

FAQ-Sicherheitssbeauftragter

Wie ist die für die Sicherheit zuständige Person beim bekannten Lieferanten (ehemals „Sicherheitsbevollmächtigter“) für Flughafenlieferungen oder Bordvorräte zu schulen?

Es ist eine Schulung für Sicherheitsbeauftragte nach Kapitel 11.2.5 des Anhangs der Verordnung (EU) Nr. 185/2010 im Umfang von 34 Unterrichtseinheiten notwendig.

Benötigt der Sicherheitsbeauftragte, der eine Schulung nach Kapitel 11.2.5 des Anhangs der Verordnung (EU) Nr. 185/2010 erhalten hat, zusätzlich eine Schulung nach Kapitel 11.2.3.9, falls er selbst aktiv andere Sicherheitskontrollen als Kontrollen durchführt?

Ja. Die Schulung nach Kapitel 11.2.5 des Anhangs der Verordnung (EU) Nr. 185/2010 richtet sich an Personen, die die Verantwortung dafür tragen, dass das Sicherheitsprogramm und seine Durchführung den Rechtsvorschriften entspricht. Sie hat eine andere Ausrichtung als die Schulung nach Kapitel 11.2.3.9; die Inhalte der beiden Schulungen sind nicht identisch. Darum ist eine weitere Schulung erforderlich, falls der Sicherheitsbeauftragte zusätzlich zu seinen eigentlichen Aufgaben aktiv andere Sicherheitskontrollen durchführt.

Darf ich als Sicherheitsbeauftragter meine Mitarbeiter schulen?

Der Sicherheitsbeauftragte darf nur dann schulen, wenn er über eine Ausbilderzulassung für die entsprechende Personengruppe verfügt.

Wer benötigt für die Ausübung seiner Tätigkeit einen Zertifizierungsnachweis?

Sicherheitsbeauftragte der Luftfahrtunternehmen. Sicherheitsbeauftragte der anderen Beteiligten der sicheren Lieferkette benötigen derzeit keinen Zertifizierungsnachweis, aber trotzdem die entsprechende Schulungsbescheinigung gemäß Kapitel 11.2.5 des Anhangs der Verordnung (EU) Nr. 185/2010 und die Zuverlässigkeitsüberprüfung.

Wie ist der zuständige Beauftragte beim geschäftlichen Versender zu schulen?

Es ist eine Schulung für Sicherheitsbeauftragte nach Kapitel 11.2.5 des Anhangs der Verordnung (EU) Nr. 185/2010 im Umfang von 34 Unterrichtseinheiten notwendig.

Wie erhalte ich als Sicherheitsbeauftragter bei einem Luftfahrtunternehmen den Zertifizierungsnachweis?

Es ist ein schriftlicher Antrag durch das Luftfahrtunternehmen beim Luftfahrt-Bundesamt, Referat S 2, zu stellen. Dem Antrag ist eine Schulungsbescheinigung nach Kapitel 11.2.5 des Anhangs der Verordnung (EU) Nr. 185/2010 und eine gültige Zuverlässigkeitsüberprüfung beizufügen.

Was umfasst die Auffrischungsschulung für Sicherheitsbeauftragte?

Die Auffrischungsschulung soll inhaltlich an die Schulung für Personen mit unbegleitetem Zugang zu Sicherheitsbereichen nach Kapitel 11.2.6 der Verordnung (EU) Nr. 185/2010 angelehnt sein und muss die aktuelle Vorschriftenlage widerspiegeln. Sie beträgt mindestens 4 Unterrichtseinheiten und ist vor Schulungsbeginn dem Luftfahrt-Bundesamt vorzulegen, um sicherzustellen, dass sie inhaltlich den Anforderungen entspricht. Vor der Verwendung bedarf es einer Bestätigung durch das Luftfahrt-Bundesamt.

Diese Seite

© 2014 Luftfahrt-Bundesamt - Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)