Navigation und Service

Hinweise zur Erstellung des bekannte Versender-Sicherheitsprogramms

Bei der Erstellung Ihres unternehmensspezifischen bekannten Versender-Sicherheitsprogramms sind die Sicherheitsvorkehrungen anhand der Kriterien für bekannte Versender gemäß Verordnung (EG) Nr. 300/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates über gemeinsame Vorschriften für die Sicherheit in der Zivilluftfahrt und deren Durchführungsvorschriften zu bewerten. Des Weiteren soll Ihr bekannte Versender-Sicherheitsprogramm es Ihnen ermöglichen, sicherzustellen, dass Sie die Anforderungen erfüllen, bevor Sie einer behördlichen Vor-Ort-Kontrolle unterzogen werden. Beachten Sie folgende Punkte:

  • Für das Sicherheitspersonal ist die Zuverlässigkeitsüberprüfung bei der zuständigen Landesluftsicherheitsbehörde zu beantragen und nach Erhalt einzureichen.
  • Das Sicherheitspersonal (unter anderem Sicherheitsbeauftragter und ggf. Stellvertreter) ist zu schulen.
  • Die im Muster des bekannte Versender-Sicherheitsprogramms vorgegebenen blauen Texte sind durch Ihre unternehmensspezifischen Angaben in Fließtextform zu ersetzen. Die blau eingefärbten Texte dienen Ihnen als Hilfestellung zur Beschreibung Ihrer betrieblichen Abläufe. Die Darstellung Ihrer Frachtabwicklung ist ebenso in Fließtext zu formulieren.
  • Stellen Sie dem Luftfahrt-Bundesamt folgende Pläne zur Verfügung:

    • Büroplan
    • Gebäudeplan (und Geländeplan - zum Beispiel durch ein Geoinformationsbild)
  • Prozesse, die von Ihnen nicht durchgeführt werden, aber im bekannte Versender-Sicherheitsprogramm (durch schwarze Texte) vorgegeben sind, müssen von Ihnen explizit verneint werden.
  • Sie sind durch die derzeit gültigen Gesetze und Verordnungen verpflichtet, jährlich mindestens ein internes Audit durchzuführen. Reichen Sie ein Blankoformular Ihrer internen Auditprüfliste ein. 

Um eine reibungslose Bearbeitung gewährleisten zu können, wird um eine zeitnahe Einreichung des Sicherheitsprogramms in Printform, sowie in elektronischer Form per Compact Disc gebeten.

Für Fragen zum Thema "bekannte Versender" stehen wir Ihnen unter der Emailadresse bekannteversender@lba.de sowie unter der Rufnummer + 49 531 2355-116 zur Verfügung.

Stand: 07.02.2014

Diese Seite

© 2014 Luftfahrt-Bundesamt - Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)