Navigation und Service

Fragen zu ACC3

Was genau sind die Kriterien für reglementierte Beauftragte/bekannte Versender und geschäftliche Versender in Drittstaaten (Checklisten wie ursprünglich versendet)?

Bis 2014: der ACC3 muss Geschäftsbeziehungen im Fracht-/Postbereich an Flughäfen in Drittstaaten mit reglementierten Beauftragten und/oder bekannten Versendern von Luftfahrtunternehmen abdecken, niedergelegt im Luftsicherheitsprogramm.

Ab 2014: zusätzlich wird die unabhängige Validierung gefordert.

Einige Länder werden niemals in der Lage sein, Sprengstoffspürhunde (EDD), Sprengstoffspurendetektoren (ETD-Geräte) oder Sprengstoffdetektoren (EDS-Geräte) einzusetzen. In diesen Fällen ist der ACC3 nicht in der Lage, HRCM-Vorschriften umzusetzen. Welche Alternativen muss der ACC3 in Betracht ziehen, um die Beförderung in die oder durch die EU zu erlauben?

Es gibt keine Alternativen für Fracht/Post aus Ländern mit hohem Risiko, die in die EU befördert werden sollen.

Im Expressversand gibt es Situationen, wo in letzter Minute aus Sicherheitsgründen (technisches Versagen) Luftfahrzeuge ausgetauscht werden müssen. Wenn es nur die Alternative gibt, als Ersatz ein Luftfahrzeug eines Luftfahrtunternehmens zu nehmen, das keinen ACC3-Status hat, wäre dieser ungeplante Flug eine Ausnahme?

Nein

Sind Tankstops oder zufällige Streckenführungen (z.B. aus  technischen Gründen), bei denen keine Fracht verladen wird, hiervon ausgenommen?

Ja, wenn die Fracht an Bord bleibt, keine Fracht verladen wird und die Fracht vor widerrechtlichen Eingriffen geschützt wird. Das Luftsicherheitsprogramm sollte diese Stops mit einschließen, sonst könnte dieses als nicht verständlich angesehen werden!

Gilt ACC3 nur für den letzten Abflugort vor der Ankunft in der EU?

Ja

Inwiefern werden Luftfahrzeuge, Besatzung, Instandhaltung & Versicherung, wet/dry lease von Luftfahrzeugen oder dritte Vertragspartner eines Luftfahrtunternehmens bei der ACC3-Zertifizierung berücksichtigt? Wie werden code-share-Flüge/ capacity-share-Flüge behandelt? Gilt die Benennung nur für das Unternehmen, das den Flug durchführt?

Das gemäß Verordnung zuständige Unternehmen ist das Luftfahrtunternehmen. Dabei spielt es keine Rolle, welche anderen Verträge noch existieren könnten. Für den Fall, dass sich mehrere Luftfahrtunternehmen einen Flug teilen, muss dasjenige, das für Fracht und Post verantwortlich ist, den ACC3-Status haben oder zumindest eines von mehreren, sollte die Zuständigkeit aufgeteilt sein.

In welcher Sprache muss das Sicherheitsprogramm eingereicht werden?

Das Sicherheitsprogramm kann in deutscher oder englischer Sprache angereicht werden.

Das in Drittstaaten anzuwendende Recht besagt, dass Versandstücke kontrolliert werden müssen, auch wenn Sendungen von reglementierten Beauftragten, bekannten Versendern oder geschäftlichen Versendern kommen. Wer ist jedoch der reglementierte Beauftragte, wenn die gesamte Kontrolle von der Regierung gesteuert wird, und wer trägt dann die Verantwortung für die Kontrolle?

Der ACC3 muss die Kontrolle sicherstellen und nicht selbst durchführen. Wenn die Kontrolle seitens der Regierung erfolgt, dann muss diese im Luftsicherheitsprogramm niedergelegt sein.

Diese Seite

license