Navigation und Service

Anerkennung von Lizenzen und Berechtigungen

Anrechnung von Tätigkeiten bei der Bundeswehr

Inhaber von der Bundeswehr ausgestellter Pilotenlizenzen können die Erteilung einer Teil-FCL-Lizenz beantragen. Die im Militärdienst erworbenen Kenntnisse, Erfahrungen und Fähigkeiten werden gemäß Artikel 10 der Verordnung (EU) 1178/2011 im Einklang mit den Festlegungen eines sogenannten Anrechnungsberichtes angerechnet.

Der Anrechnungsbericht wird in der "Vereinbarung BMVI/BMVg zur Anrechenbarkeit von Kenntnissen, Erfahrungen und Fähigkeiten aus der militärischen Luftfahrt für den Erwerb einer zivilen Lizenz oder/und Berechtigung gemäß der Verordnung (EU) Nr. 1178/2011" dargestellt.

In dieser Ressortvereinbarung sind die Voraussetzungen und Nachweise festgelegt. Auch die Antragstellung und -fristen sind beschrieben.

Falls Sie sich für eine Umschreibung Ihrer militärischen Lizenz interessieren, wenden Sie sich bitte zunächst an das Luftfahrtamt der Bundeswehr.

Luftfahrtamt der Bundeswehr
LufABw 4 II a
Postfach 90 61 10 / 529
51127 Köln

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass eine Anrechnung militärischer Fähigkeiten über die genannte Verordnung hinaus nicht möglich ist.

Antrag auf Bestätigung der Lizenz durch die ausländische Behörde (Verification)

Das Referat L 4 des Luftfahrt-Bundesamtes ist für die Anerkennung von ausländischen Lizenzen und Berechtigungen zuständig. Hierzu wird Antrag auf Bestätigung einer Teil-FCL in der Zuständigkeit der Bundesrepublik Deutschland benötigt.

Stand: 26.04.2017

Zusatzinformationen

Kontakt

Anfragen und Anträge:
Luftfahrt-Bundesamt
Referat L 4
38144 Braunschweig

Telefonische Sprechzeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag: 09:00 - 15:00 Uhr
Mittwoch: 12:00 - 15:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 11:00 Uhr

Telefon: +49 531 2355-4480
Fax: +49 531 2355-4498

E-Mail: aircrew@lba.de

Mehr: Kontakt …

Diese Seite

© 2014 Luftfahrt-Bundesamt - Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)