Navigation und Service

Anwendung der EU-Vorschriften im Bereich "Air Crew"

Die Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 der Kommission vom 3. November 2011 (berichtigt im Amtsblatt der Europäischen Union L 230/5 vom 25. November 2011) zur Festlegung technischer Vorschriften und von Verwaltungsverfahren in Bezug auf das fliegende Personal in der Zivilluftfahrt gemäß der Verordnung (EG) Nr. 216/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates enthält im TEIL-FCL u.a. Anforderungen für den Erwerb von Lizenzen und Berechtigungen, die in den entsprechenden Lehrgängen von zugelassenen Ausbildungsorganisationen zu berücksichtigen sind. Die Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 wurde geändert durch die Verordnung (EU) Nr. 290/2012. Sie enthält u.a. Anforderungen bezüglich Flugbegleiter (TEIL-CC), Behörden (TEIL-ARA) und Organisationen (TEIL-ORA).

Hier finden Sie eine grafische Darstellung der Struktur der EU-Vorschriften.

Die Verordnung (EG) Nr. 216/2008 wurde im Jahre 2009 durch die Verordnung (EG) Nr. 690/2009 der Kommission vom 30. Juli 2009 und durch die Verordnung (EG) Nr. 1108/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. Oktober 2009 geändert.

Die Bundesrepublik Deutschland hat die in den Verordnungen offerierten Opt-out-Regelungen genutzt, so dass der überwiegende Teil der Bestimmungen seit dem 9. April 2013 zur Anwendung kommt. Für einige Lizenzen und Berechtigungen (z.B. Lizenzen für Luftschiffführer, Segelflugzeugführer und Ballonführer) werden die neuen Bestimmungen noch etwas später anwendbar (s. Nachrichten für Luftfahrer (NfL) I 218/12).

Neben europäischen Verordnungen und Richtlinien werden weiterhin auch nationale Vorschriften zu berücksichtigen sein. Nationale Vorschriften enthalten zum einen Anforderungen für den Erwerb nationaler Lizenzen und Berechtigungen (z.B. Flugtechniker, Flugdienstberater usw.), zum anderen können sie aber auch Anforderungen enthalten, die zusätzlich zu den europäischen Vorschriften zu beachten sind, wie z.B. zum Nachweis der Zuverlässigkeit gemäß Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG) beim Beginn einer Ausbildung zum Erwerb von Lizenzen. Sobald die an die europäischen Vorschriften angepassten nationalen Vorschriften veröffentlicht sind, werden sie in den Informationen des Referats L1 berücksichtigt.

Weitere Dokumente:

Weiterführende Fragen senden Sie bitte per E-Mail mit der Betreffzeile "Air Crew" an: aircrew@lba.de

Aus gegebenem Anlass möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir Ihre Anfragen bezüglich der neuen EU-Verordnungen nicht sofort beantworten können. Sobald wir Antworten auf ihre Fragen haben, werden wir diese bekanntgeben (siehe hierzu auch unsere FAQ's).

Vielen Dank für ihr Verständnis.

Stand: 22.09.2014

Zusatzinformationen

Kontakt

Anfragen und Anträge:
Luftfahrt-Bundesamt
Referat L 1
Ausbildungsorganisationen /
Flugsimulationsgeräte /
anerkannte Stellen und Lehrberechtigte /
Prüfer
38144 Braunschweig
E-Mail: aircrew@lba.de

Mehr: Kontakt …

Diese Seite

© 2014 Luftfahrt-Bundesamt - Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)