Navigation und Service

Humanitäre Flüge/Ambulanzflüge

Dieses Verfahren findet nur Anwendung, wenn der geplante Flug außerhalb unserer Bürozeiten stattfinden soll. Ansonsten ist ein Charterantrag zu stellen.

Humanitäre Flüge/Ambulanzflüge

Luftfahrtunternehmen aus Nicht-EWR Mitgliedstaaten dürfen im Falle von Hilfs- und Ambulanzflügen in die Bundesrepublik Deutschland einfliegen, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen:

1. Der Operating Carrier verfügt über eine TCO-Genehmigung der EASA.

2. Der Operating Carrier informiert das LBA schriftlich über den Ambulanzflug (Notification). Im Falle von Hilfsflügen informiert der Auftraggeber (Notification) und benennt den Operating Carrier.

3. Der Operating Carrier legt dem LBA eine gültige Versicherungsbescheinigung entsprechend der Verordnung (EG) Nr. 785/2004 vor.

Achtung
Im Falle der Missachtung der o. a. Bestimmungen behält sich das LBA die Ahndung einer Ordnungswidrigkeit vor.

Stand: 19.12.2016

Zusatzinformationen

Kontakt

Anfragen und Anträge:
Luftfahrt-Bundesamt
Referat B1
38144 Braunschweig

Telefon: Tel.: +49 531 2355 3102 / 3121 / 3122 / 3123 / 3124 / 3125 / 3126 / 3127 / 3113
Fax: +49 531 2355 3197 / 3198

Mehr: Kontakt …

Diese Seite

© 2014 Luftfahrt-Bundesamt - Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)